Unsere Tokio Hotel Site mit FF

  Startseite
    Blog
  Über...
  Kapitel 45-46
  Kapitel 43-44
  Kapitel 41-42
  Kapitel 39-40
  Kapitel 37-38
  Kapitel 35-36
  Kapitel 33-34
  Kapitel 31-32
  Kapitel 29-30
  Kapitel 27-28
  Kapitel 25-26
  Kapitel 23-24
  Kapitel 21-22
  Kapitel 20
  Kapitel 19
  Kapitel 17-18
  Kapitel 15-16
  Kapitel 13-14
  Kapitel 11-12
  Kapitel 9-10
  Kapitel 7-8
  Kapitel 5-6
  Kapitel 3- 4
  Kapitel 1-2
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Lisa's eigene Page mit FF
   Nadl's page mit FF!
   annes hp und ff



http://myblog.de/th-nl

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kapitel 13

Nachdem Nadl und ich sprachlos zum Zimmer liefen, überlegte ich nochmal nach Bill's Zimmernummer. Doch sie viel mir nicht mehr ein. In diesem Moment hoffte ich aud Nadl. Als wir endlich im Zimmer ankamen, knallte ich mich auf die Couch und Nadl legte ich auf's Bett. "Sag Mal Nadl..." ich wartete bis sie mich anschute und fuhr dann for. "Hast du dir die Nummer gemerkt?" Die schaute mich verdutzt an "Türlich! Denkst du ich vergesse sowas?" "Also ich schon." sagte ich und grinste. "Gehen wir noch mal runter ws essen?" fragte ich Nadl, die zustimmte. Unten liesen wir es und schmecken, da wir den ganzen Tag nichts richtiges gegessen hatten.
Meine Gedanken spielten verrückt. Es war total peinlich, dass ich mich wieimmer blamieren musste. Andererseits war es gut, denn so lernten die vier Jungs gleich die trottelige Lisa kennen. Ich musste grinsen. Dann schaute ich von meinem Teller rauf zu Nadl, die ebenfalls grinste. "Was lächselst du denn so?" fragte ich die, als auch sie ihren Kopf erhob. "Ach musste an deine geile Aktion denken." sagte sie dann und ich konnte es nicht glauben. "Zwei dumme ein Gedanke!" sagte ich nur, Nadl verstand es sofort und wir mussten lachen.
"Wie machen wie das dann später?" fragte ich Nadl, als ich gelangweilt in meinem Essen rum stach. "Ja einer ruft an und der Rest ergibt sich ja dann." "Oki kannst du ja dann machen" "Wieso denn ich?" fragte Nadl etwas verdutzt. "Naja ich kanns eigendlich auch machen" sagte ich dann. Doch im Nachhinein sagte ich "Obwohl...Bill hat DIR dir Hotel Zimmernummer gegeben." "Hmm" sagte Nadl nur. Dann dann standen wir auf und gingen zurück zu unserem Zimmer. Ich lies mich aufs Bett fallen und schloss die Augen, dann sprang Nadl auf mich und es entstand eine riesen Kissenschlacht. Naja es war mehr eine Rangelei auch ohne Kissen. Wir benahmen uns wie Kindergarten Kinder und hatten einen morts Spaß an der Sache. "Sag mal hast du das gehört?" fragte Nadl auf einmal. Doch ich hatte nichts gehört also sagte ich "Nö." und schlug erneut auf Nadl ein. Dann hörte ich es klopfen und sofort war es still. Auch Nadl hatte antscheinend etwas gehört. "Also jetzt habe ich was gehört!" sagte ich und wir beide rannten zur Tür und vergaßen, dass alles verrutscht war und die Haare zerzaust waren. Ich riss die Tür laut auf und sah die Jungs, wie sie in lachen ausbrachen, als sie mich und Nadl dort stehen sahen. Nadl und ich lachten mit. "Was macht ihr denn hier?" fragte Tom verwundert, der sich als ersten gefangen hatte. "Wir ham ne Kissenschlacht gemacht" sagten Nadl und ich wie aus einem Munde. "Wollt ihr nochmal mit rüber kommen?" fragte Bill anschließend. "Ja gerne aber so nicht" sagte ich und deutete auf meine Haare. "In 15 Minuten ist das auch Okay?" mischte Nadl mit. "Okay am besten bei mir. Ich habe das größte Zimmer erwischt." sagte Gustav und die Jungs nickten. Also dann Zimmernummer 268!" "Bis später!" sagten wir und fielen in einen Lachkrampf, als die Tür geschlossen war.





Kapitel 14

Nach exakt15 Minuten, waren wir fertig geschminkt, unsere Harre waren gemacht und wir hatten nocheinmal die Lage besprochen. Dann machten wir uns auf die Suche nach dem Hotelzimmer. Als wir ankamen, klopfte ich zarhaft und Georg sprang uns entgegen und drückte und beide. Dann stellte ich mich mittn in den raum und sagte "Hey!" die anderen grinsten. Auch Nadl begrüßte sie und wir hockten uns auf den Boden. Dann sagte Tom, der halb liegend auf dem Bett war "Ihr könnt euch auch aufs Bett setzen!!" "Ja oder zu mir auf die Couch." sagte dann auch Bill. Ich stand auf, setzte mich zu Bill und Georg auf die Couch und Nadl sich zu Tom und Gustav auf's Bett. "Man ich kann es immer noch nicht glauben, dass ihr so normal seid." warf Bill in den Raum, der meistens mit einem Thema anfing und dann alle kräftig mitredeten. "Wieso freut ihr euch nicht einfach?" fragte Nadl und Tom antwortete ihr. "Das ist ja schon sehr geil, aber halt selten." "Na dann Nadl, haben wir uns doch gut verstellt. Jetzt bleiben wir in Erinnerung." sagte ich ernst. Die Jungs schauten mich erschrocken an, doch Nadl konnte sich vor lachen nicht halten. Auch ich fing an zu lachen und lag halb auf Bill. "War nur Spaß!!" die anderen grinsten gezwungen, da sie es nicht so lustig fanden. "Aber geehr fühle mich irgendwie trotzdem." sagte ich und Nadl sagte sofort: "Ja aber echt. Ich kann es garnicht glauben, dass ihr so erstaunt seid."
Dieses Thema hatten wir bestimmt schon vier Mal heute besprochen und immer wieder kam das Gleiche dabei heraus. Ichund Nadl waren so wie wir sind und die Jungs fanden es gut so.
"Und was macht ihr so in der nächsten Zeit?" fragte uns Bill. "Wir bleiben übers Wochenende noch hier. Lisa wollte mir Frankfurt zeigen, weil ich ja erst neu nach Wiesbaden gezogen bin." "Ja also ich will ihr das zeigen, was ich auch weiß." sagte ich und musste lächeln, da ich mich selbst nicht sehr gut dort auskannte. "Das ist ja super! Kommt Jungs gehen wir mit." Ich und Nadl tauschten Blicke. "Wie?" fragte ich etwas sehr erstaunt. Tom lächelte mich an und sagte dann: "Naja wir sind auch über das Weekend hier und wenn es euch nichts ausmacht dan.." "Nein macht es uns mit Sicherheit nicht!" viel ich ihm ins Wort. "Cool." sate dann auch Gustav. "Leute wollenw ir nicht einen DVD abend machen oder so? Ich hab in der nähe von dem Hotel eine Videothek gesehen." Genau in diesem Moment musste ich gähnen und streckte mich. Danach lies ich alles locker und schloss meine Augen. Als ich sie nach kurzer Zeit wieder öffnete, guckten mich alle an. Man wieso musste eigendlich ich mich immer blamieren? Nach einem Grinswettbewerb der fünf, sagte dann Tom schließlich: "Also ich finde das ist eine gute Idee. Ich und Georg holen die Filme." "Nee nee also ich will da aber auch mitreden" sagte Nadl entschlossenund stand auf. Schnell sprang ich zu Gustav aufs Bett, weil dort mehr Platz war. "Also mir ist das ziemlich egal." sagte ich. "Ja okay dann bleiben Ich und Lisa hier. Du auch Gustav?" fragte dann Bill Gustav. "Ja ich bleib auch hier. Keine Lust jetzt nochmal Autogramme zu geben." Die anderen drei verabschiedeten sich und als sie aus der Tür waren, schauten die zwei mich an. "Was den?" fragte ich und Gustav bekam ein größeres Grinsen. "Sag Mal bist du kitzelig?" dabei stach er mir in die Seite und ich fing total an zu lachen. Auch Bill kitzelte mich nun und ich weinte vor lachen, doch alles half nichts.
--Bei Tom, Georg und Nadl--
"Also was magst du mehr Nadl? Horror-, Liebes- oder Acionfilme?" fragte Tom, als sie versuchten unauffällig über die Straße zu gehen. Zum Glück war es schon dunkel und die meisten Fans lagen schon im Bett. "Och da sist mir relativ egal hauptsache er ist gut" sagte Nadl und grinste beide nacheinander an. "Aha aber man weiß erst nach dem Film ob er gut war, also was willst du jetzt mit entscheiden?" fragte Georg skeptisch. "Keine Ahnung." Alle drei mussten lachen. In der Videothek entschieden sie sich dann für einen Horror Film. Auf dem Rückweg sagte Tom dann: "Also falls uns nach dem Film noch langweilig ist, können wir uns die Pornos angucken, die dann im TV laufen." "Jo." sagte Georg und Nadl lachte. "Also ich muss ja echt mal sagen. Ich hätte echt nie und nimmer gedacht, dass ihr so nett seid. Als ich euch gesehen hab, hab ich gedacht oh nee das sind bestimmt so eingebildete tussen, weil ihr mega hübsch seid! Und den meisten steigt das ja zu Kopf." Nadl verzog die Augenbraun, lächelte dann zuckersüß und sagte "Dankeschööööön". Dafür bekam Tom einen Kuss auf die Bcke und als Georg sie so schmollend anschaute, bekam auch er einen.
--Bei Bill, Gustav und Mir--
"Leute hört aus!" schrie ich. Ruckartig hörten die beiden auf. "Boa ich kann nicht mehr mein Bauch tut scheiß weh." Dann lachten die anderen doch ich grinste nur. "Wo bleiben die denn?" fragte Bill und schaute auf seine Uhr. In dem Moment klopfte es an der Tür und Gustav ging hin. Ich lies mich zurück fallen und legte meine Hände auf den Bauch. "Man ihr spinnt echt." sagte ich zu Bill, der sich dann neben mich fallen lies. "Sorry." Dann legte er sein Smilen auf und man konnte ihm dann einfach nicht mehr böse sein. "Tut dein Bauch den sehr weh?" fragte er mich so, als ob er sich Sorgen machte. Ich musste lachen "Neenee geht schon." Dann kamen die anderen nach und nach ins Zimmer. Georg knallte sich schnell zu uns auf's Bett und Gustav, Bill und Nadl setzten sich auf die Couch. Dann schob Tom die Dvd rein und reichte Gustav die Fernbedienung. Die Vorschau fing mit einem mega Lauten Geräusch an udn ich und Nadl zuckten zusammen, Bill und Tom schauten sich an und legten ihre Arme um uns. Also Tom legte seinen Arum und Nadl und Bill seinen um mich.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung